Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wildschönauer Almfrühstück auf der Farnkaseralm

Die Familie Silberberger verbringt den ganzen Sommer auf der Alm und erzählt den Gästen gerne, wie es sich als Alminger so lebt.


07.07.2011

Naturliebhaber kommen in der Urlaubsregion Wildschönau immer auf ihre Kosten. Ein ganz besonderer Tipp ist das Almfrühstück auf der Farnkaseralm bei den Silberberger`s. Robin und Kristel Silberberger verbringen mit ihren zwei Töchtern Eva und Elisa seit Jahren den Sommer auf der Alm.

Die Jungfamilie genießt den Kontrast zum Winter, in dem Robin Skilehrer ist und Gästen aus aller Welt die Kunst des Wedelns vermittelt. Bei dieser Arbeit lernte er auch Kristel kennen, die aus Amsterdam stammt. Kristel kommt aus der Medienbranche und hat sich für das nicht immer einfache, aber schöne Leben in den Bergen entschieden.

Für Besucher haben sich die beiden etwas besonderes einfallen lassen - ein Wildschönauer Almfrühstück inmitten saftiger Almwiesen und glücklicher Kühe, auf einer urigen Hütte mit vielen Spezialitäten der Region. Auf der "Almspeisekarte" stehen Selbstgemachtes wie Bauernbrot, Almbutter und Almkäse, Marmelade und Honig, Rühreier aus der Gusspfanne und natürlich eigener Speck. Dazu gibt's frische Milch, Kaffee oder Tee.

Bis Ende September haben Besucher die Gelegenheit die Jungfamilie auf der Farnkaseralm zu besuchen und sich mit einem fantastischen Frühstück inmitten einer bezaubernden Bergwelt verwöhnen zu lassen. Dazu gibt es Infos über das Leben als Alminger und so manches kuriose G'schichtl über die Wildschönau oder die Wildschönauer.

Der Aufstieg ist einfach: Man fährt mit dem Auto nach Schönanger - Parkplatzmöglichkeiten gibt's unterhalb der Schönangeralm. Neben der Brücke über die Wildschönauerache führt der Weg zur Farnkaseralm. Der Aufstieg dauert bei normalem Tempo ca. 1 Stunde auf 1500 Meter. Belohnt wird man zusätzlich mit einem grandiosen Ausblick. Natürlich kann man auch tagsüber auf eine gute Jause vorbei schauen.

Am Rückweg lohnt sich ein Besuch bei Johann, dem Käsekönig, auf der Schönangeralm, der jedes Jahr viele Preise bei Käseolympiaden einheimst und ein Meister seines Fachs ist.

Die Wildschönau ist ein Tipp für Genussurlauber, mit 300 Kilometer Wanderwegen, Genussrouten, Kinderclub, geführtem Wanderangebot uvm. Weitere Infos zur Wildschönau finden Sie unter www.wildschoenau.com.