Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Schwaigen-Reigen: Musik, Tanz und Kulinarik am Wechsel

Programm auf 17 Almhütten der Region am 11. Juni 2016


31.05.2016

Die Wechsel-Region in den Wiener Alpen ist am 11. Juni 2016 bereits zum zehnten Mal Schau- und Hörplatz einer ebenso genuss- wie schwungvollen Veranstaltung: Beim Schwaigen-Reigen musizieren, singen und tanzen Ensembles auf 17 Almhütten und Schwaigen der steirischen und niederösterreichischen Seite des Wechsels.

Eine ruhige Gegend ist der Wechsel, gut eine Stunde Fahrzeit südlich von Wien gelegen. Wanderer schätzen die frische Luft, die sanft geschwungene Almenlandschaft und die gemütlichen Hütten, die hier in der Region "Schwaigen" heißen. Einmal im Jahr verwandelt sich der Wechsel beim Schwaigen-Reigen in eine weitläufige Freiluftbühne. Mitten in der Natur und auf den zahlreichen Almen treten Volksmusikensembles, Sänger, Volkstanzgruppen und Schuhplattler auf.

Wer in den vollen Schwaigen-Reigen-Genuss kommen will, muss sich zu Fuß auf den Weg machen. Je nach Wanderfreude wählt man eine längere oder kürzere Route, besucht nur eine Schwaig oder mehrere. Die Auswahl ist groß, denn aufgespielt wird auf 17 Schwaigen. Unterwegs erfreut man sich an der schönen Natur und den herrlichen Ausblicken. Auf der Schwaig angekommen, widmet man sich der Musik, dem Tanz und Kulinarischem. Jede Schwaig wartet dabei mit einer speziellen Köstlichkeit auf. So verwöhnen z.B. die Feistritzer Schwaig und das Hallerhaus mit hausgemachten Würsten und herzhaftem Blunzngröstl. Fangfrische oder geräucherte Forellen und Mehlspeisen nach alten Hausrezepten - wie Schnürlkrapfen oder Apfelkuchen - locken zum Alpengasthof Fernblick oder auf die Trahüttenalm.
 
Die Höhepunkte des Schwaigen-Reigen sind freilich die musikalischen Darbietungen in und vor den Schwaigen. Feierlicher Auftakt ist um 11 Uhr am Wetterkoglerhaus auf 1.743 Metern Seehöhe. Hier kann man sich ein Bild vom Alltag des Almsommers machen und erlebt, wie die Rufe der Almhalter das Weidevieh locken und Jodler für gute Stimmung sorgen. Letztere ziehen sich wie ein roter Faden durch das abwechslungsreiche Programm des zehnten Schwaigen-Reigen, dessen akustischer Schwerpunkt "Almschroa, Jodler, Juchaza, Dudler oder Wullarazzer" lautet.

Per Bahn und Bus sind die Orte am Wechsel von Wien oder Graz gut erreichbar. Zum Schwaigen-Reigen werden sogar Sonderbusse aus Wien angeboten. Shuttle-Busse zu den verschiedenen Wander-Ausgangspunkten und zu manchen Schwaigen sind ab Aspang-Bahnhof im Einsatz.
Über die Wanderwege informieren ein eigener Folder mit Wanderkarte und die Websites www.wieneralpen.at sowie www.schwaigen-reigen.at.
Das Festivalticket (Erwachsene: 10 Euro, Kinder: 8 Euro, Familien ab 3 Personen: 10 Euro) inkludiert Sondertarife für die Bus-Anreise ab Wien sowie für die Bergbahnen in Mönichkirchen und St. Corona.