Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wandern mit Lamas in Zell am See-Kaprun

Von kurzen Ausflügen bis zu mehrtägigen Hüttentouren


05.06.2012

Ein
Wandererlebnis der besonderen Art bietet die Region Zell am See-Kaprun: Zwischen Mai und Oktober können Aktivurlauber, Familien und Naturfreunde an der Seite trittsicherer Lamas die Region zwischen Gletscher, Berg und See entdecken. Lamas und Alpakas gelten als hoch soziale Tiere und helfen durch ihre ruhige Art Menschen beim Entschleunigen. Im Programm stehen sowohl mehrtägige Bergtouren mit Hüttenübernachtungen für Erwachsene und größere Gruppen als auch einfache Ausflüge, die sich vor allem für Familien und Menschen mit besonderen Bedürfnissen eignen. Eine Anmeldung ist über die Touristeninformationen in Zell am See und Kaprun möglich.

Insgesamt bietet die Region rund 400 Kilometer Wanderwege in allen Höhenlagen. Von Gipfeltouren auf das Kitzsteinhorn über Wanderungen zu den Kapruner Hochgebirgs-stauseen bis zu Panoramawegen auf der Schmittenhöhe oder Runden um den Zeller See ist für jede Könnerstufe die richtige Strecke dabei. Burgi Englacher hat als erster Veranstalter in Österreich die Lama-Trekkingtouren in Zell am See-Kaprun angeboten und besitzt heute insgesamt sieben Lamas und drei Alpakas. Für Erwachsene organisiert sie über das Wochenende mehrtägige Trekkingtouren in die Pinzgauer Bergwelt, übernachtet wird dabei in exklusiven Hütten. Während der Wanderung tragen die Tiere das Gepäck und bestimmen Tempo und Rhythmus. Route und Schwierigkeitsgrad werden je nach Gruppe individuell festgelegt. Jeweils dienstags und mittwochs gibt es feste Touren für Familien. Eine vierstündige Tour am Vormittag führt von Kaprun aus zum Zeller See, bei der zweistündigen Schnupperrunde zur Siegmund-Thun-Klamm können auch Kleinkinder teilnehmen.

Mit verschiedenen Themenwanderungen bietet die Pinzgauer Region für jeden etwas Besonderes. So lernen die Teilnehmer bei einer Kräuterwanderung viele heilkräftige Pflanzen kennen, bei einer GPS-Wanderung auf der Schmittenhöhe wird mit Hilfe eines Navigationssystems ein versteckter Schatz gesucht. Geübte Wanderer genießen beim Pinzgauer Spaziergang den Blick auf bekannte Gipfel wie die des Großglockners, des Kitzsteinhorns und des Großvenedigers. Noch imposanter ist das Panorama auf der höchsten Aussichtsplattform des Salzburger Landes. Sie befindet sich auf dem 3.203 Meter hohen Kitzsteinhorn. Von der 3.029 Meter hoch gelegenen Gipfelstation bis hinunter ins Tal bietet auch der Gletscher eine Vielzahl an Wandermöglichkeiten.

Weitere Infos zur Region Zell am See-Kaprun finden Sie unter www.zellamsee-kaprun.com.