Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wachau im Frühling: Zug-Schiff-Kombi und Mittelalterfest

Ausflugstipps ins Weltkulturerbe


30.03.2018

Burgruine Aggstein in der Wachau; Bildquelle: Shutterstock
Die Wachau zählt mit ihren mittelalterlichen Burgruinen und wildromantischen Weingärten zu den eindrucksvollsten Landschaften Österreichs. Der 36 km lange Donau-Abschnitt ist als Stätte von "außergewöhnlichem und universellem Wert" zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden. Das Stift Melk ist eines der schönsten einheitlichen Barockensembles Europas. Auf die Besucher warten hier spannend gestaltete Museumsräume, Prunksäle wie Marmorsaal und Bibliothek, eine herrliche Aussicht ins Donautal und die hochbarocke Stiftskirche. Der Stiftspark lädt von Mai bis Oktober zum Entspannen ein. An Bord eines Schiffes erlebt man die Wachau in ihrer wahren Gesamtheit. Während der gemächlichen Fahrt genießt man den freien Blick auf die Natur- und Kulturschönheiten beider Ufer.

ÖBB Rail Tours bietet von 14. April bis 4. November 2018 (zusätzlich am 31.3., 1.4., 7.4. und 8.4.2018) das "Wachau-Ticket" an, das folgende Leistungen umfasst: die ÖBB Bahnfahrt von Wien nach Melk und zurück ab Krems, eine Schifffahrt durch die Wachau (Melk-Krems) und den Eintritt für die Stiftsbesichtigung. Das Wachau-Ticket ist innerhalb von 14 Kalendertagen gültig (ab Fahrtantritt 36 Stunden) und ist ab 52 Euro pro Erwachsenem (mit gültiger ÖBB VORTEILSCARD) erhältlich. Das Wachau-Ticket erhält man an allen ÖBB Ticketschaltern am Bahnhof, online unter tickets.oebb.at/de/shop, beim ÖBB Kundenservice unter Tel. +43 (0)5 1717-3 und in den ÖBB Reisebüros.

Nicht beim "Wachau-Ticket" von ÖBB Rail Tours dabei und idealerweise mit dem Auto zu besuchen, ist die Burgruine Aggstein, wo neben einer Besichtigung der Burg auch heuer wieder zahlreiche interessante Veranstaltungen geboten werden. Den Beginn macht dabei das Mittelalterfest, das am 14. und 15. April 2018 täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr unter dem Motto "Die Braut von Aggstein" stattfindet: Der Burgherr sucht einen Ehemann für seine Tochter und Recken aus dem ganzen Land müssen in verschiedenen Bewerben gegeneinander antreten. Die Besucher können bei Showkämpfen hautnah dabei sein und sich mit kulinarischen Speisen aus dem Ofen und vom Grill verwöhnen lassen. Fixer Bestandteil des Festprogramms sind Dena Seidl, die Märchen auf der Burgterrasse erzählt, die Gruppen "Halibux", "Die Feigen Knechte", "Skaltrian""Bluot zi Bluoda" uvm. Das bunte Marktleben vor der Burgruine lädt zum Bummeln, Genießen und Verkosten ein.

Von 23. März bis 31. Oktober 2018 begeistert die Burg Aggstein ihre Besucher mit einzigartigen Ausblicken ins Donautal, ihren verwinkelten Höfen, dem Verlies, der Kapelle, und dem "Rosengärtlein". In der Taverne werden die Gäste mit traditionellen Speisen eingeladen, längst vergangene Zeiten wieder aufleben zu lassen.
Weitere Infos zur Burg und allen Veranstaltungen im heurigen Jahr finden Sie unter www.ruineaggstein.at.