Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wanderurlaub am Bauernhof in Südtirol

Frei durchatmen und loswandern von den "Roter Hahn"-Bauernhöfen über 1.500 Meter


22.06.2011

Im Südtiroler Hochgebirge können Wanderer und Naturliebhaber nicht nur saubere Luft durch ihre Lungen pusten, sondern gleich aus höheren Lagen direkt zum Gipfelsturm aufbrechen. 150 der insgesamt 1.470 Bauernhöfe der Marke "Roter Hahn" liegen jenseits von 1.500 Meter. Sie bieten Urlaubern Wanderungen für jeden Geschmack und alle Altersgruppen. Außerdem können die Gäste das Leben und den Alltag am Berg hautnah miterleben.

Weit oben, wo die Temperaturen kühler und die Blütezeit kürzer ist, fühlen sich Frische-Fanatiker besonders wohl. In Höhen von über 1.500 Metern ist die Luft besonders gesund: Ihr niedrigerer Druck hat einen positiven Effekt auf Immunsystem und Abwehrkräfte. So gestärkt bekommen Südtirol-Urlauber gleich doppelt Lust zum Loswandern. Von 150 der insgesamt 1.470 Ferienquartiere der Marke "Roter Hahn" können Almenbummler wie Gipfelstürmer direkt ab Hof starten. Die Touren führen wahlweise durch die eindrucksvollen Dolomiten, schlängeln sich entlang an Höhenwegen bis zu den Gletschern des Vinschgau oder verlaufen oberhalb des saftig grünen Etschtals.

Darüber hinaus können große und kleine "Roter Hahn"-Gäste vor Ort am Bergbauern- Leben teilnehmen: Die Kinder dürfen im Stall beim Kühe- und Hühnerfüttern helfen, während Mama bei der Bäuerin die perfekte Zubereitung von Speckknödeln lernt und Papa mit dem Bauern Ziegenkäse verkostet. Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist die gemeinsame Wanderung auf die hofeigene Alm. Insgesamt hat die Marke "Roter Hahn" 134 Bauernhöfe mit Ferienwohnungen und 16 mit Gästezimmern im Programm, die jenseits der 1.500 Meter liegen und unter www.roterhahn.it zu finden sind.