Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Südtirol: Bikeparadies für Genussradler und Profis

Ein Radausflug gehört für immer mehr Urlauber zu einem Südtirol-Aufenthalt dazu. Die vielfältige Landschaft und ein radfreundliches Klima laden dazu ein, Südtirol im wahrsten Sinne zu "er-fahren".

04.04.2018

Der Radtourismus in Südtirol boomt - kaum ein anderes Segment ist derart auf dem Vormarsch. "Wie wir aus Urlauber- befragungen wissen, zählt das Biken neben dem Wandern zu den beliebtesten Urlaubsmotiven in der Sommersaison - also von März bis Oktober. Es hat sich vom Nischen- zum Breitenphänomen entwickelt. Auch weil es ein authentisches Urlaubserlebnis verspricht. Der Kontakt zu Land und Leuten ist bei einem Radausflug sehr viel unmittelbarer als bei einer Erkundungstour mit dem Auto", sagt Manfred Pinzger, Präsident des Südtiroler Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV).

Südtirol bietet alles, was Radfahrer-Herzen höher schlagen lässt: Ein gut ausgebautes und beschildertes sowie fast 500 Kilometer langes Radwegenetz im Tal, das quer durch Südtirol verläuft. Darunter einige der beliebtesten Radrouten Europas, wie jene vom Vinschgau bis nach Meran, Bozen und Salurn, jene durch das Eisacktal von Nord nach Süd und der länderübergreifende Talradweg durch das Pustertal bis nach Lienz in Osttirol. Entlang aller Routen findet man Verleihstationen, die die verschiedenen Bike-Typen nicht nur verleihen, sondern sich auch um den Service und Rücktransport von City-, E- und Mountainbikes kümmern. Zur richtigen Genuss-Tour wird ein Radausflug dank der zahlreichen gastronomischen Angebote entlang der Radwege. Viele Betriebe öffnen mit Beginn der Radsaison im März/April.

Wer den Puls etwas weiter in die Höhe treiben und der Südtiroler Bergwelt mit dem UNESCO-Naturerbe Dolomiten näher sein möchte, kommt bei einer Mountainbike-Tour voll auf seine Kosten. Alternativ kann man Südtirol auch über Berg- und Passstraßen per Rennrad entdecken. Für den ambitionierten Hobby- bis hin zum Profiradler besteht zudem die Möglichkeit, sich bei einem der hochkarätigen Rad-Events (z.B. MaratonadlesDolomites, Dolomiti Superbike oder Südtirol Sellaronda Hero) mit den besten Radsportlern der Welt zu messen. Für Adrenalin-Fans stehen eigens ausgewiesene Downhill-Strecken zur Verfügung und auch Trend-Phänomene wie das Fat- oder das Snow-Biking können in Südtirol ausgeübt werden.

Auch viele Hotels in Südtirol bieten eine Fülle an maßgeschneiderten Paketen zum Thema Radurlaub. Buchbar sind sie über die Website des Südtiroler Hoteliers- und Gastwirteverbandes. Das Angebot reicht von geführten Radwanderungen und Fahrtechnikkursen für Anfänger und Fortgeschrittene bis zu Radwochen in spezialisierten Hotels.