Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Die Planai ist für die neue Skisaison bestens gerüstet

In der 4-Berge-Skischaukel bleiben keine Winterurlaubswünsche offen.


21.12.2011

Die Schladminger 4 Berge Skischaukel Planai, Hochwurzen, Hauser Kaibling und Reiteralm zeigt sich diesen Winter wieder von ihrer besten Seite. 125 feine Pistenkilometer, 45 moderne Seilbahn- und Liftanlagen, kulinarische Schmankerl auf 55 Skihütten, spezielle Angebote für Kinder und Familien, Sportliche und Genießer warten darauf, von den Wintersportlern entdeckt und ausgiebig genutzt zu werden. Schneesicherheit ist hier übrigens garantiert: 100% der Pisten sind beschneibar.

Sportliche Skifahrer und flotte Pistenflitzer sind vor allem auf der Planai in ihrem Element. Die breitesten Pisten der Region werden Sie begeistern. Legendär ist die 4,6 km lange FIS-Abfahrt vom Planai Gipfel bis ins Tal, die im berühmten Planai-Zielhang ihren krönenden Abschluss findet. Aber auch gemütlichere Wintersportler fühlen sich auf den einladenden breiten Pisten pudelwohl und haben Spaß auf den permanenten Rennstrecken oder den "Schnell-Schuss-Strecken" (dazu weiter unten mehr). Für die nötige Stärkung zwischendurch sorgen die Hüttenwirte alias "PlanaiGenuss-Spechte".

Skifahrer, Snowboarder, Rodler und Winterwanderer fahren auf die Hochwurzen ab. Breite, lange Abfahrten lassen das Herz des Genuss-Carvers höher schlagen, Anfänger und Familien freuen sich über Kinderangebote und leichtere Pisten. Und abends geht’s auf der Hochwurzen noch munter weiter mit Abendrodeln, Nachtskifahren und Après-Ski!

Sind Sie schon einmal zu Mozart`s "Zauberflöte" gewedelt oder haben zu "Schifoan" von Wolfgang Ambros frische Spuren in den Schnee gezogen? Nein. Dann wird Sie die "Klangpiste" auf der Planai begeistern. Die Klangpiste ist über 600 Meter lang, beginnt unterhalb der Planai Bergstation (Piste 1a) und endet im Bereich der Talstation des "Planai 6er". Entlang dieser Strecke werden Sie beim Carven, Wedeln und Schwingen von wechselnden musikalischen Klängen begleitet. Die Gäste können aus über 10.000 Musiktiteln ihren Lieblingssong auswählen und dazu ins Tal wedeln.

Ein Traum für alle Snowboarder und Freeskier ist der Horsefeathers Superpark Planai. Hier wurde mit Hilfe von QParks, dem größten Anbieter von Snowparks im deutschsprachigen Alpenraum, ein Freestyle-Projekt der Extraklasse verwirklicht. Neben unterschiedlich großen Kickern für alle Könnerstufen, besticht der Park vor allem durch das vielfältige Angebot an Boxen und Rails.

Wie fühlen sich 60, 70 oder mehr km/h auf Skiern an? Möchten Sie dieses spezielle Gefühl kennenlernen? Auf einem Stück der Lifttrasse des Planai 6er sowie auf der Hochwurzen Piste 32 (oberhalb der Gipfelbahn Hochwurzen Talstation) haben Sie die Gelegenheit dazu. Die eigens abgegrenzte und präparierte Schnell-Schuss-Strecke ist mit einer permanenten Geschwindigkeitsmessung ausgestattet. Ein Blick auf die Zeitmesstafel verrät Ihnen Ihren persönlichen Speed. Die Benützung ist gratis.

Noch ein tolles Angebot für Pistenflitzer: Schlüpfen Sie in die Rolle eines Rennläufers und testen Sie Ihr skifahrerisches Können in freundschaftlichen Duellen. Die permanenten Rennstrecken auf der Planai und auf der Hochwurzen bieten Ihnen 25 Richtungstore, 120 Meter Höhenunterschied und jeweils 30 bis 40 Sekunden Fahrzeit. Die neue Skimovie-Anlage macht alle "Rennfahrer" zu Filmstars im Internet.

Zwischendurch oder am Ende des Skitages ist es dann Zeit für ein EKG. Nein, dazu müssen Sie keinen Arzt konsultieren. Beim Ski-EKG auf der Planai werden nicht Herzfrequenz oder Blutdruck gemessen, sondern Höhenmeter und Pistenkilometer! Jeder Gast der Planai und Hochwurzen kann sich am Ende des Tages kostenlos seine zurückgelegten Höhenmeter sowie Pistenkilometer ausdrucken lassen. Dazu kommt noch das SMS Service: Erfragen Sie jederzeit - z.B. zwischendurch beim Mittagessen - via SMS Ihre gefahrenen Höhenmeter und entscheiden Sie dann, ob Sie sich noch weiter ins Zeug legen oder doch lieber den Hüttenzauber genießen. Am Ende des Skitages gibt man dann die Skipassnummer (steht vorne auf dem Ticket) in ein spezielles Terminal ein (zu finden in der Planai Talstation oder Talstation Golden Jet). Innerhalb weniger Sekunden druckt der PC das "Ski-EKG" mit den bewältigten Höhenmetern, den benützten Anlagen, Anzahl der Liftfahrten, Anzahl der Abfahrtskilometer etc. aus. Noch mehr Infos gibt´s dann zu Hause im Internet unter www.planai.at: Die Gäste können sich hier einen Überblick über die "Leistungen" an den einzelnen Urlaubstagen verschaffen.

Kennen Sie schon die 7 km lange Naturrodelbahn auf der Hochwurzen? Sie ist eine der längsten Rodelbahnen in den Alpen und lädt tagsüber ebenso zum Rodeln ein wie in der Nacht. Wenn es finster ist, ziehen dann auch die Nachtskifahren ihre Spuren in die jeden Abend frisch präparierte, 3 km lange Piste Nr. 33. Genießen Sie das einzigartige Ambiente und die guten Sichtverhältnisse, für die die orange Beleuchtung sorgt.
Täglich bis 1. Mai (außer an Sonntagen) von 19.30 bis 23.30 Uhr in Hochwurzen. Für den Nachtskispaß wird eine eigene Abendkarte benötigt.

Für einen skifreien Tag bietet sich ein Besuch des nur wenige Schritte von der Bergstation der Planai-Seilbahn entfernten Abenteuerpark Planai an. Auf einer Höhe von 1.800 m klettert man von Wipfel zu Wipfel und genießt dabei eine beeindruckende Aussicht: Das Ennstal liegt einem zu Füßen und mit dem Dachsteinmassiv ist man auf Augenhöhe. Der Park wartet sowohl für Kids wie auch für Erwachsene mit 40 spannenden Stationen auf. Die vier Parcours sind in unterschiedliche Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Kinder können ab einer Körpergröße von 110 cm in Begleitung eines Erwachsenen einen Teil des Parks benützen. Auf einer Höhe von 1 bis 14 Metern über dem Boden warten 40 spannende Stationen. Besonders unterhaltsam wird´s, wenn man auf einer Rodel sitzend in luftiger Höhe in einen neuen Parcour startet.

Das Auto ist während des Skitages im "modernsten Parkhaus Europas" bestens aufgehoben. Das neue, zweigeschossige Planai-Servicedeck wurde am 17. Dezember eröffnet und ist - so wie das ganze Skigebiet - bestens für den Ansturm im Rahmen der Alpine Ski-WM 2013 gerüstet. In den Bau des neuen Servicedeck sind etliche Ideen eingeflossen, die das Deck wohl europaweit einzigartig machen. Beginnend mit einem innovativen Verkehrsleitsystem, welches an das Rollfeld eines Flughafens erinnert bis hin zu Trinkwasserbrunnen, Umkleidekabinen, Starterboxen für batterieschwache Autos, E-Tankstellen und Wandgestaltungen in Form von Illusionsmalereien. Taghell ist es obendrein und die Parkbreite beträgt zwischen 2,70 und 2,90 Meter. Ab sofort steht das neue Servicedeck allen Planai Gästen uneingeschränkt und kostenlos zur Verfügung.

Weitere Infos finden Sie unter www.planai.at.