Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Ein Bergurlaub im Montafon bietet sehr viel Abwechslung

Tolle Freizeitangebote für große und kleine Montafon-Besucher


21.04.2011

Die Gäste im Montafon haben unterschiedliche Interessen und Leidenschaften. Die einen wollen die Gipfel des Vorarlberger Tals auf ganz natürliche und genussvolle Art entdecken und wandern zum Beispiel auf der Montafoner Hüttenrunde von einer Alpenvereinshütte zur anderen. Schöne Erlebnisse bieten auch die geführten Kräuter- und Sagenwanderungen, Alpwanderungen mit Käseverkostung, kulinarische Touren von Hütte zu Hütte oder das Lama-Trekking, das besonders bei Familien beliebt ist. Zu diesen Touren passen auch die Angebote des Bergkulinariums Montafon, wo einheimische Wirte traditionelle Köstlichkeiten wie den Sura Kees, einen herzhaften Alpkäse, auftischen. Bei Bergfexen besonders populär sind die mehrtägig geführten Touren, wie jene von Gargellen in vier Tagen rund ums Montafon, die Via Valtellina auf den Spuren der Säumer und Schmuggler oder die Madrisa-Rundtour mit einem Abstecher in den berühmten Schweizer Nobelort Klosters.

Sportliche Montafon-Fans schwingen sich auch aufs Bike und gehen die berühmte Silvretta-Bikesafari an. Eine aufsehen-erregende Tour, die zu einsamen Bergseen und malerischen Passhöhen führt und einen intensiven Eindruck dieser faszinierenden Berglandschaft bietet. Auch wer kein durchtrainierter Bergradler ist, muss auf solche Erlebnisse nicht verzichten. Im Montafon gibt es moderne E-Bikes, mit denen Sie entspannt bergauf schnurren und sich ganz auf die herrliche Landschaft konzentrieren können. Noch gemütlicher sind jene Montafon-Besucher unterwegs, die mit ihrem Oldtimer durch das Tal rollen und sich auf die malerischen Kurven der Silvretta Hochalpenstraße freuen, die direkt zum über 2.000 Meter hoch gelegenen Silvretta Stausee auf der Silvretta Bieler Höhe führt. Dort sei dem automobilen Veteran eine Pause gegönnt, denn für diesen Panoramablick muss man einfach stehen bleiben.

Montafon-Kenner schätzen aber auch die weniger bekannten Spezialitäten des Tals. Zum Beispiel kann man in Partenen über die "Europatreppe 4.000" auf ganz andere Art bergauf wandern oder laufen. Ursprünglich diente die Treppe in Kombination mit der Standseilbahn der Errichtung der großen Stauseen in der Silvretta. Heute ist sie das "größte Fitnessgerät der Welt". Dieses steht, wie es sich fürs Montafon gehört, natürlich mitten in der Natur und ist eine Freiluft-Treppe mit 4.000 Stufen. Sie hat eine Höhe von 700 Metern und eine Steigung von bis zu 86%. Das deutsche Damen-Skiteam und das österreichische Herren-Skiteam kommen immer wieder zum Training hierher. Eine weitere sportliche Herausforderung bieten die zahlreichen Klettersteige und Klettergärten. Außerdem laden der Waldseilpark-Golm sowie die Kletterhalle in Gargellen auf eine Entdeckungsreise ein. Der Aktivclub Montafon erfüllt mit einem abwechslungsreichen Erlebnisprogramm die unterschiedlichsten Gästewünsche. In der Silvretta Montafon werden ab diesem Sommer geführte Gratwanderungen am Hochjoch angeboten.

Wer den Nervenkitzel liebt, der ist beim Alpine-Coaster-Golm genau richtig. Die 2.600 Meter lange Erlebnisbahn bietet einen spektakulären 360°-Kreisel und 15 wilde 180°- Kehren. An manchen Stellen sind die Rennfahrer sechs Meter über dem Boden unterwegs. Der Alpine-Coaster gehört zum Waldseilpark-Golm und zum neuen Flying-Fox-Golm, mit dem Abenteuerlustige mithilfe des 565 Meter langen Stahlseils in 40 Meter Höhe über den Stausee Latschau rauschen und das mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde. Kein Wunder, dass der Bewegungsberg Golm wie das ganze Montafon bei Familien sehr beliebt ist. Beim Kinderanimationsprogramm im Aktivclub Montafon lernen die Kleinen spielerisch die Natur kennen und trainieren ihren Teamgeist. In der Silbertaler Waldschule erfahren die Besucher den Bergwald mit allen Sinnen und entdecken viele überraschende Geheimnisse. Zur Abkühlung nach einem erlebnisreichen Tag ist ein Sprung in eines der fünf Freibäder oder 26 Hallenbäder perfekt.

Auf nostalgischen Spuren wandeln kann man im Historischen Bergwerk am Bartholomäberg oder im neuen Erlebniszentrum Bergbauforschung am Kristberg. Pure Nostalgie verspricht auch die berühmte Silvretta Classic Rallye Montafon vom 7. bis 10. Juli 2011. Traumhaft schöne Oldtimer sind dann unterwegs. Zum Programm gehört auch die Silvretta E-Auto Rallye Montafon, bei der moderne Elektroautos, Prototypen und Versuchsträger an den Start gehen.

Für alle Gäste besonders attraktiv ist die Montafon-Silvretta- Card. Mit ihr werden Seilbahnen, Lifte, Freibäder, Museen, öffentliche Verkehrsmittel und vieles andere gratis benutzbar. Zusätzlich gibt es noch zahlreiche Ermäßigungen und die Karte gilt auch für die Angebote im benachbarten Paznauntal. Die Montafon-Silvretta-Card gibt es für 3, 5, 7, 10 oder 14 Tage und sie kostet für Erwachsene ab 37 und für Kinder ab 21,50 Euro.

Weitere Infos finden Sie unter www.montafon.at.