Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wandern in den Kitzbüheler Alpen

Große Auswahl an Touren für große und kleine Wanderfreunde


13.03.2013

Die Kitzbüheler Alpen mit den Ferienregionen Brixental, Hohe Salve und St. Johann in Tirol bieten 2.500 Kilometer Wanderwege aller Schwierigkeits-klassen. Zwischen dem Wilden Kaiser im Norden und dem Nationalpark Hohe Tauern im Süden ist von gemächlich bis strapaziös und von waagrecht bis senkrecht alles Gangbare dabei. Zwischendrin laden Almhütten zur Rast, auf denen man typische regionale Schmankerl aufgetischt bekommt.

25 Themenwanderwege warten in den Kitzbüheler Alpen mit Sehenswertem auf. In zehn Bergerlebniswelten tasten sich Kinder - teilweise barfuß und im Fels - an das Abenteuer Natur heran, darunter am Filzalmsee auf Hochbrixen, auf der Hohen Salve bei Hopfgarten und im Alpinolino bei Westendorf. Über die Höhenstraße oder Horn-Seilbahn erreicht man den Alpenblumengarten Kitzbüheler Horn, über die Harschbichl-Seilbahn den Kletterwald Hornpark. Ideal für Familien ist auch die "Moor & More Erlebniswelt" am Wilden Kaiser.

Zu den besten Wanderzielen für Erwachsene zählen das Naturschutzgebiet Kaiserbachtal, der Schleier Wasserfall und der Eifersbacher Wasserfall, die Griesbachklamm und das Felsenlabyrinth Teufelsgasse. Ein einmaliges Erlebnis verspricht der Gang auf die Pirsch mit einem Jäger. Auch "Dauergeher" kommen in den Kitzbüheler Alpen bei zehn Höhenwanderungen, einigen Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte sowie Weitwanderwegen wie dem Adlerweg und dem Tiroler Jakobsweg auf ihre Kosten.

Einige der beliebtesten Wanderrouten können beim kostenlosen Wanderwochenprogramm erkundet und mit einem Almfrühstück, einer Käseverkostung, einem Picknick oder einer köstlichen Einkehr nach dem Forellenfischen kombiniert werden. In den Infobüros vor Ort erhalten Wanderer detaillierte Wanderkarten sowie Auskunft über Startpunkt, Länge, Höhenmeter, erforderliche Kondition, Wegbeschaffenheit inklusive Tipps zu den besten Aussichtspunkten und urigsten Einkehrmöglichkeiten.

Drei spezielle Wander-Tipps zum Abschluss:

Absolut familientauglich ist der Panoramaweg Hohe Salve. Rauf auf den Gipfel (1.829 m) führt die Bergbahn Hopfgarten. Der leichte, rund 700 Meter lange Sonnenweg rund um den Gipfel eines der schönsten Aussichtsberge Tirols eröffnet einen 360-Grad-Rundblick und bringt kleine Gipfelwanderer mühelos auf Touren, durch Stationen mit einer Wippe, einem Schattenstab und einer Sonnenuhr. Selbst für Kinderwagen ist der Weg geeignet. Und nach der rund 30-minütigen Wanderung lockt das Gipfelrestaurant Hohe Salve zur Einkehr mit seiner drehbaren Panoramaterrasse und hausgemachten Ziachkiachln.

Der Topwanderweg der Region Brixental führt vom Gaisberg zum Talkaser. Der 11,3 Kilometer lange Weg verläuft von der Bergstation des Gaisberglifts in Kirchberg zur Bergstation Alpenrosenbahn in Westendorf. Dazwischen liegen die urige Bärstättalm - Einkehr dringend empfohlen -, die Kobingerhütte und die Wiegalm. Weiter führt der Topwanderweg über das Brechhornhaus und den idyllischen Kreuzjöchlsee zum Gampenkogel und runter zum Talkaser. Nach dem Sechs-Stunden-Marsch können sich Familien mit unermüdlichen Kindern im Entdeckerpark Alpinolino nochmal so richtig austoben. Gaisberglift und Alpenrosenbahn verkürzen Auf- und Abstieg.

Die Topwanderung der Urlaubsregion St. Johann in Tirol führt durch die Teufelsgasse. Die 6,4 Kilometer lange, rund zweieinhalb Stunden dauernde Tour verläuft am Plateau des Leerbergs entlang. Es geht beständig aufwärts und abwärts und teilweise durch enge Felspassagen. Einer Sage nach hat der Teufel selbst das gassenähnliche Labyrinth in den Fels geschlagen, um sündige Seelen in die Irre zu leiten. Nach rund 40 Minuten gelangt man über sonnige Almwiesen zur Prostalm, die eine köstliche Unterbrechung verspricht.

Weitere Infos zur Region Kitzbüheler Alpen finden Sie unter www.kitzalps.com - im umfassenden Tourenportal unter www.kitzalps.com/touren gibt es viele Wanderwege-Beschreibungen und Tipps.