Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Skipisten in Ischgl können mit Google Street View erkundet werden

Pistenbilder mit 360-Grad-Ansicht


17.12.2012

Die Skipisten in Ischgl sind ab sofort auch "virtuell" zugänglich: Mit einem speziellen Schneemobil wurde Ischgl als eines der ersten Skigebiete in Österreich für den Dienst Google Street View fotografiert und damit die Pistenbilder in eine 360-Grad-Ansicht verwandelt.

Wer sich schon vor der Anreise via Internet über die Begebenheiten der Silvretta Arena informieren will, kann ab sofort per Mausklick virtuell über Ischgls Skipisten cruisen und vorab das Bergpanorama erkunden. Ist die Piste breit genug? Ist die Abfahrt für Carving oder Slalom geeignet? Diese Fragen lassen sich mit Google Street View bereits vor dem Urlaub beantworten. Am Computer ist sogar die Abfahrt über die "Eleven", die längste Piste in der Silvretta Arena, möglich. "Ischgl gilt als Vorreiter bei der permanenten Verbesserung der technischen Förderanlagen. Das wollen wir aufrecht erhalten. Durch die Street View Aufnahmen gehören wir in Österreich zu den ersten Skigebieten, die auch diese neue Informationsquelle dank Google bieten kann“ freut sich Alfons Parth, Obmann des Tourismusverbandes Paznaun-Ischgl.

Damit nicht genug: Wer seinen Tag im Ischgler Skigebiet am Abend nachverfolgen will, kann mit der GPS-Trackingfunktion des iSki Ischgl APPs den Skitag direkt am Smartphone aufzeichnen und anschließend Informationen wie Höchstgeschwindigkeit, zurückgelegte Kilometer, Strecke oder Dauer in Google Earth oder auf der Ischgl 3-D Map begutachten.

Vom 7. bis 11. Jänner 2013 findet in Ischgl übrigens der 20. Schnee-skulpturen-Wettbewerb "Formen in Weiß" statt. Dabei kreieren die Schneekünstler heuer mitten im Skigebiet Unikate von VW Modellen aus Eis und Schnee. Ob Käfer, Beetle oder der neue Golf: In Ischgl entsteht im Jänner ein schneeweißer Querschnitt durch die Volkswagen-Zeit. Wenn die Schneekünstler an den meterhohen Schneemodellen fünf Tage lang schnitzen und meißeln, kann man ihnen dabei genau auf die Finger schauen. Dank Schneesicherheit haben Wintersportler dann bis Mai 2013 die Gelegenheit, die Unikate auf den Pisten aus nächster Nähe zu bewundern, bevor die Frühlingssonne dem Ganzen ein Ende bereitet.

Weitere Infos zu Ischgl finden Sie unter www.ischgl.com.