Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wandermuffel haben in Saalfelden Leogang im Herbst keine Chance

Das Leoganger Herbst Schnuraln lockt mit kulinarischen Spezialitäten in die Natur.


29.08.2013

Wer sich im salzburgischen Pinzgau nicht bewegen möchte, sollte sich sehr in Acht nehmen. Die Einheimischen wissen den Wandersport hier bestens zu tarnen. Beim "Leoganger Herbst Schnuraln" werden kulinarische Spezialitäten gezielt zweckentfremdet, um Gäste per Pedes in die Berge zu locken.

Was "schnuraln" auf deutsch heißt, wissen die Pinzgauer wahrscheinlich selbst nicht so ganz genau. Es bewegt sich sinngemäß zwischen "schauen wir mal" und "dann sehen wir schon". Mit dem "Leoganger Herbst Schnuraln" jedenfalls versuchen die Pinzgauer den Gästen das Wandern schmackhaft zu machen und das im wahrsten Sinne des Wortes. Bereits sieben Hotels und Gasthöfe stecken hierbei unter einer Decke.

Touristen, die sich im September und Oktober in der Region Saalfelden Leogang aufhalten, sollten sich also in Acht nehmen. Denn wer glaubt, es würde nur darum gehen, die zugegeben sehr leckere heimische Küche kennen zu lernen, irrt gewaltig. Auf dem Programm stehen Überraschungsmenüs vor historischer Bergwerkskulisse, das Kosten von Käse und frischgebackenem Brot mit Seezarella (frischer Bauernbutter) und natürlich die obligatorischen, aber nicht minder beachtenswerten Knödel und Kaiserschmarrn auf diversen Almen mit Ausblick über die Grasberge. Perfiderweise ist für jeden Geschmack etwas dabei, das muss man den Pinzgauern lassen.

Hintergrund dieses Täuschungs-manövers ist auch die sanfte Heranführung ans heimische Brauchtum. So bekommen die Gäste beim "Leoganger Herbst Schnuraln" Einblick in örtliche Koch- und Backtraditionen und können beim Essen echtes (Schuh-)Platteln erleben. Letztendlich soll das "Schnuraln" aber nur träge Großstädter zur Bewegung animieren. Dafür scheuen die Einwohner von Saalfelden Leogang keinen Aufwand. So ist praktisch jeder kulinarische Programmpunkt mit einer Wanderung verknüpft. Dies soll den Gästen einerseits die Angst vor den Kalorien der Salzburger Küche nehmen und andererseits als Belohnung dienen für jeden Kilometer, den man zwischen Gras- und Steinbergen zu Fuß zurückgelegt hat. So haben die Pinzgauer noch jeden Wandermuffel von ihrem Volkssport Nummer eins überzeugt.

Weitere Infos zum Leoganger Herbst Schnuraln und zur Region Saalfelden Leogang gibt's unter www.saalfelden-leogang.com.