Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wanderbare Gipfelklänge im Naturpark Ötscher-Tormäuer

Musikalische Wanderungen durch die Mostviertler Berge


26.04.2017

Bereits zum siebenten Mal in Folge wird der Auftakt der Wandersaison in den Mostviertler Alpen mit den "Wanderbaren Gipfelklaengen" gefeiert. Am 17. und 18. Juni 2017 sind dazu vier heimische und internationale Musikgruppen zu Gast im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Zahlreiche Wander- und Musikbegeisterte begleiten sie auf ihrem Weg entlang musikalischer, kulinarischer und informativer Stationen.

Die Ausgangspunkte für die Wanderungen liegen dieses Jahr am Erlaufstausee in Mitterbach und in Annaberg. Im Rahmen der Konzerte an ausgesuchten Plätzen werden u.a. die Ötscher-Basis Wienerbruck, der Gastgarten des ehemaligen Gasthof Sabath und das Annaberger Haus am Tirolerkogel bespielt.

Frühbucherbonus: Wenn Sie das 2-Tages-Ticket für die Wanderbaren Gipfelklaenge bis 2. Juni 2017 bei Mostviertel Tourismus buchen, erhalten Sie einen Frühbucherbonus in der Höhe von 20 Prozent. Achtung: für das Abendkonzert "Schorny spielt auf" in der Ötscher-Basis gibt es nur eine begrenzte Ticketanzahl, daher lohnt es sich doppelt den Frühbucherbonus in Anspruch zu nehmen!
Übernachtungsgäste bei einem der 71 "Wilde Wunder Card-Gastgeber" erhalten das Ticket für die Wanderbaren Gipfelklaenge sogar um 50 Prozent ermäßigt. Die Zugfahrt zwischen Wienerbruck und dem Bahnhof Mitterbach ist bei Vorzeigen des Gipfelklaenge-Tickets gratis. (Empfehlung: Parken Sie das Auto bei der Ötscher-Basis und fahren Sie mit der Mariazellerbahn zum Startpunkt nach Mitterbach, so haben Sie das Auto am Endpunkt der Wanderung!)

Die musikalische Reise beginnt mit einer Abordnung des "Ensemble 013" am Samstag, 17. Juni um 9:30 Uhr am Bahnhof Mitterbach. Gegründet als Bühnenensemble für die aktuelle Jedermann Produktion der Salzburger Festspiele, vereint das "Ensemble 013" hochrangige MusikerInnen aus Österreich und den USA sowie aus den verschiedensten musikalischen Landschaften. Der Weg führt vom Bahnhof Mitterbach zur Erlaufstausee-Schänke, wo auch der offizielle Auftakt stattfindet. Mittags spielt das "Ensemble 013" in voller Besetzung am Josefsberg im Gastgarten des ehemaligen Gasthofs Sabath nochmals auf. Nach der Mittagspause am Josefsberg, treten die Wanderer den Weg Richtung Naturparkzentrum Ötscher-Basis an. Der Höhepunkt am Samstagabend wird "Schorny spielt auf", bestehend aus den Ausnahmekünstlern Willi Resetarits, Die Strottern, Georg Breinschmid und Antoni Donchev unter der Leitung von Matthias Schorn, in der Ötscher-Basis sein.
Besucher dürfen sich auf eine Musik freuen, die über die Genregrenzen hinausgeht. Ganz unter dem Motto "nichts ist verboten, alles ist erlaubt" wird eine außergewöhnliche Mischung aus Blues, Folk, Tango, Jazz und Wienerlied zu hören sein.

Tags darauf, am 18. Juni ab 9 Uhr, werden alle Wanderbegeisterten beim alten Gemeindehaus in Annaberg vom Urgestein Norbert Hauer mit seinem Trio "Dutrio" begrüßt. Bekannt als Gstanzlsinger, Musikant und Hochzeitsjodler spielt er mit allem auf, was ihm in die Hände, unter die Füße und zwischen die Lippen kommt. Die Wanderung verläuft an diesem Tag über 524 Höhenmeter bis zum Annaberger Haus am Tirolerkogel. Dort finden mit dem Konzert der "Global Groove Lab" die Wanderbaren Gipfelklaenge einen würdigen Abschluss: "Global Groove Lab" entstand aus einer multikulturellen Jam Session, initiiert und geleitet vom russisch‐jüdischen Geiger Pavel Shalman. MusikerInnen aus allen Ecken der Welt spielten bei der Session bis schließlich die Band entstand. Am Tirolerkogel endet das geführte Programm, Wanderer können ihren Rückmarsch zum Ausgangspunkt individuell gestalten.

Weitere Infos unter www.gipfelklaenge.at