Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Gerlitzen Alpe: Skifahren auf der Sonnenseite

Vor allem Familien, Anfänger und Wiedereinsteiger fühlen sich hier wohl.


03.02.2017

Insgesamt 25 Skiabfahrten aller Schwierigkeits- grade auf 42 sehr gut präparierten Pistenkilometern und 15 Kilometer naturbelassene Skirouten umfasst das Pistennetz auf dem Aussichtsberg Gerlitzen Alpe in Kärnten. Am besten lässt sich der Skiberg erkunden, indem man die "Stella Ronda" absolviert, eine Kombination von Liften und bestimmten Abfahrten, die einen Großteil des Skigebiets umfassen. Die Pisten bieten absolute Schneegarantie bis Anfang April. Vor allem Familien, Anfänger und Wiedereinsteiger fühlen sich hier wohl.

Zu einem perfekten Skitag gehört natürlich auch ein zünftiger Einkehrschwung. Dazu laden auf der Gerlitzen vierzehn Skihütten und -bars ein, in denen - anders als in vielen großen Skigebieten - nicht auf Massenabfertigung sondern Kulinarik im besten Sinne des Wortes Wert gelegt wird.

Die Gerlitzen Alpe ist von den Ossiacher See-Orten, vom Großraum Villach sowie vom Faaker See mit gratis Skibussen erreichbar. Oder man bleibt gleich vor Ort und quartiert sich in einem der Hotels oben am Berg ein. Vor allem im Frühjahr lohnt es sich, einen Blick auf die günstigen Ski-Pakete und -Angebote zu werfen. Ein Tipp für Wellnessfreunde ist das Feuerberg Mountain Resort auf der Gerlitzen. Übrigens: unter Vorlage des Skipasses bekommt man 20% Ermäßigung auf den Abendeintritt (ab 17:00 Uhr) in der KärntenTherme.

Weitere Infos unter www.gerlitzen.com