Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

GPS-Schatzsuche im Brixental

20 Verstecke auf einfachen bis anspruchsvollen Touren wollen gefunden werden.


16.06.2011

Westendorf im Brixental wird diesen Sommer zum Paradies für GPS- Schatzsucher: Mit 20 Verstecken gibt der Ort im Herzen der Kitzbüheler Alpen den Startschuss zum Geocaching in der Brixentaler Bergwelt. Im Laufe des Jahres sind 25 Routen für jedes Wanderniveau mit speziellen Mottos wie "Hinter entspannten Bäumen" oder "Auf dem Pfad zum Genuss" geplant.

Die moderne Schnitzeljagd, genannt Geocaching, verbindet traditionelles Wandern mit neuester Technik und abenteuerlichem Rätselspaß. Mit GPS-Geräten ausgerüstet starten die Abenteurer zur erlebnisreichen Schatzsuche. Die zuvor eingegebenen Koordinaten weisen den Weg zum verborgenen Schatz. Durch das unbekannte Ziel lernen Wanderer die Natur völlig neu kennen. An den Zielkoordinaten angekommen wird es spannend: Die Suche nach dem verborgenen Schatz beginnt. Denn nur wer den Schatz findet, erhält die Koordinaten zum nächsten Ziel.

Ausführliche Touren- und Niveaubeschreibungen bieten den Gästen die Möglichkeit, sich ihre Lieblings-Route individuell auszusuchen. Auf einfachen bis anspruchsvollen Wanderungen zeigt sich Westendorf dabei von seiner schönsten Seite. Alle verfügbaren Geocaches sowie weitere Infos zum Geocaching finden Sie unter www.kitzbuehel-alpen.com. Die dafür notwendigen GPS-Geräte können gegen eine Leihgebühr von sieben Euro im Tourismusbüro Westendorf ausgeliehen werden.

ots