Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Funktionsjacken im Test

Nur eine von 16 Jacken hielt im Test dem Wasser stand.



26.07.2012

Funktionsjacken rühmen sich, zwei grundsätzlich unvereinbare Eigenschaften zu vereinen: 100 Prozent wasserdicht und zugleich extrem atmungsaktiv zu sein. Die Augustausgabe des Testmagazins KONSUMENT zeigt aber, wie sehr Wunsch und Wirklichkeit manchmal auseinanderklaffen: Von 16 Funktionsjacken erhielt lediglich die getestete Jacke von Jack Wolfskin eine "gute" Bewertung. Der Großteil der Jacken, darunter bekannte Marken wie Mammut oder Adidas, musste sich mit einem "weniger zufriedenstellend" zufrieden geben. Häufigstes Manko: Die Jacken sind nicht regendicht. In den meisten Fällen ist aber nicht das Material an der mangelnden Dichtheit schuld, sondern Fehler in der Verarbeitung, wie etwa schlecht verklebte Nähte. Bei der Atmungsaktivität erzielte - im Gegensatz zur Regendichtheit - der österreichische Hersteller Löffler sehr gute Ergebnisse.

Getestet wurden 15 Zwei-Lagen-Jacken und eine Drei-Lagen-Jacke (von einem Hersteller, der keine Zwei-Lagen-Jacken herstellt) in der Preisklasse zwischen 100 und 300 Euro. Die Regendichtheit wurde in einem sogenannten Regenturm getestet, in dem eine Puppe mit Jacke einem Starkregen standhalten muss. In einer Stunde prasseln dort 450 Liter Wasser pro Quadratmeter nieder - ein Test, den sonst nur wasserdichte Berufskleidung über sich ergehen lassen muss. Bei diesem Härtetest gingen die Werbesprüche der Hersteller reihenweise baden: Sieben Modelle - fast die Hälfte der getesteten Jacken - ließen bereits im Neuzustand viel Wasser durch. Nach fünfmaligem Waschen und Trocknen überzeugte nur noch die Jack Wolfskin-Jacke.

Auch bei der Atmungsaktivität konnten viele bekannte Marken nicht punkten. Fünf Jacken ließen viel zu wenig Wasserdampf durch. Einsam an der Spitze lag dagegen das dreilagige Löffler-Modell: Keine der Zwei-Lagen-Jacken kam auch nur annähernd an dieses Ergebnis heran.
Kaum Probleme gab es bei den Testkriterien Tragekomfort und Haltbarkeit. Nahezu alle Modelle brachten es zumindest auf ein "durchschnittlich". Auch die Schadstoffbelastung ist im Großen und Ganzen gering.

Details zum Test und Tipps zum Kauf und zur Pflege von Wetterjacken finden Sie unter www.konsument.at und in der Augustausgabe des Testmagazins KONSUMENT.