Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Schnäppchen im Schnee: Familien-Skiurlaub muss nicht teuer sein

"SkiHits for Kids" und "Ski for free"


20.11.2014

Wie die jährliche Erhebung des VKI ergeben hat, sind die Skipass-Preise auch heuer wieder gestiegen. Besonders für Familien mit Kindern sind die Kosten ein starkes Argument bei der Auswahl ihres Ferienzieles. Die Kärntner Urlaubsregionen Nassfeld, Kötschach-Mauthen, Weißbriach und Weissensee haben sich daher einiges einfallen lassen, um den Skiurlaub für Familien wieder leistbar zu machen.

Unter dem Motto "SkiHits for Kids" lädt das Nassfeld von 5. bis 24. Dezember 2014 (sowie von 15. März bis Saisonende am 12. April 2015) Kinder bis zehn Jahre zum Skifahren ein. Sie schlafen gratis im Zimmer der Eltern bzw. Großeltern und erhalten Verpflegung, Skipass, Skikurs und Ausrüstung sowie Helm ebenfalls kostenlos!
Außerdem zahlen Kinder bis 14,9 Jahre für alle SkiHit-Pauschalen nur die Hälfte, Jugendliche bis 17,9 Jahre bekommen 20 Prozent Rabatt. Alle Infos und Termine zu den SkiHit-Pauschalen finden Sie unter www.nassfeld.at.
Als perfekte Draufgabe gibt es für junge Gäste bis 14,9 Jahre den Skiverleih für nur einen Euro pro Tag in allen Nebensaisonen. Wer doch lieber auf eigenes Material zurückgreift, darf sich zum Start in die neue Skisaison über ein Gratis-Service für die Brettl’n freuen. Danach kommt das Express-Skiservice auf günstige 8 Euro.

In Kötschach-Mauthen fahren Kinder bis neun Jahre mit der Liftkarte "Schneeflocke" im Skigebiet Vorhegg-Laas gratis Ski. Kinder von 10 bis 14 Jahre bekommen eine preisgünstige Tageskarte. Die Aktion ist ab einer Aufenthaltsdauer von drei Tagen gültig. Weißbriach legt noch eines drauf und ermöglicht seit heuer in sieben "Ski for free"-Mitgliedsbetrieben das Gratis-Skifahren bereits ab der ersten Übernachtung. Top-Preise für den Skikurs und Leihski bzw. Snowboard machen das Familien-Winter-Glück perfekt.

In der Kinder-Skiwelt Weissensee sind die Maskottchen BOBO, der Pinguin und Meterix, das Messbärchen, für zahlreiche Ermäßigungen für Kinder zuständig. Die Kinder zahlen im Hotel, beim Skilift, in der Skischule und beim Skiverleih nur nach Körpergröße. Unter dem Motto "Ski for free" gibt es den Skipass in der Zeit von 22. Februar bis 7. März 2015 gratis: einfach Urlaub in einem der über 30 Partnerbetrieben buchen, Gästekarte lösen und hinauf auf den Berg zum Skifahren, Langlaufen auf der Höhenloipe oder zum Winterwandern. Infos: www.weissensee.com

"Bei einem Ausflug ins freie Gelände können auch gute Skifahrer viel lernen", sagt Skilehrer Walter Ligl. Um auch Kindern und Jugendlichen dieses Freiheitsgefühl auf zwei Brettln mitgeben zu können, muss jedoch das Gelände passen. Am Nassfeld ist es ideal. Von kleinen Waldwegen neben den Pisten bis hin zu anspruchsvollen Hängen finden Anfänger aber auch Profi-Freerider, die das Gebiet als echten Geheimtipp bezeichnen, was das Herz begehrt. "Außerdem lernen junge Leuten hier das oberste Gebot, das auch auf jeder Piste gelten sollte - reduzierte Geschwindigkeit!", so Ligl. Neben einem intensiven Naturerlebnis gibt er den jungen Skifahrern noch etwas mit auf den Weg, das beim Freeriding-Trend unerlässlich ist: Fachkenntnis. "Wer sich abseits der Pisten bewegt, muss über das Risiko Bescheid wissen und es richtig einschätzen können. Je früher Kinder und Jugendliche das lernen, desto besser." 

Um den Kids Spaß und Abwechslung zu bieten, lassen sich am Nassfeld aber nicht nur die Skilehrer einiges einfallen. Die neue Funslope beispielsweise vereint das Beste aus Piste, Funpark und Cross. Über elf Wellen, zwei Sprünge und neun Steilkurven schlängelt sich die Funslope durch den Wald, bevor auf der Rainbow-Box oder Butter-Box gerutscht wird. Dazu kommen High-Five-Jibs und eine imposante Schnecke mit Tunnel. In Summe also ein Paradies für junge Ski-Abenteurer.

Ein besonderes Erlebnis für junge Leute garantiert der "NTC Blue Day". In einem eigenen "Smart Terrain" können sämtliche Trendsportarten, darunter Skifox, Airboard, Snowbike und Snowskate ausprobiert werden. Völlig unabhängig vom Können auf ein oder zwei Brettl - hier ist Spaß haben angesagt.

Anfänger, die noch nicht soweit sind, die "Komfortzone" Piste zu verlassen, sind am Nassfeld ebenfalls bestens aufgehoben. Die Skischulen verfügen über eigene, geschlossene Gelände, wo die Jüngsten im Miniclub spielerisch und ohne Druck ihre ersten Rutschversuche machen. Auf dem Programm stehen außerdem Schneemannbauen, Kasperltheater, Schlauchrutschen, Mittagessen, Jause und vieles mehr. "Wer schon sicherer unterwegs ist, darf dann im Ski-Kindergarten das Nassfeld erkunden und sich über viele Erfolgserlebnisse freuen. Da wir ein relativ leichtes Gelände haben, kommen die Kinder beinahe im ganzen Skigebiet herum", weiß Walter Ligl zu berichten.

Weitere Infos unter www.nassfeld.at