Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Cortina d'Ampezzo bietet "Best of the Alps"-Winterurlaub in den Dolomiten

Atemberaubende Berglandschaft rund um den beliebtesten Wintersportort Italiens


05.11.2012

Cortina d’Ampezzo, oft auch die "Königin der Dolomiten" genannt, ist so etwas wie das Kitzbühel Italiens. Der mondäne Urlaubsort im Nordosten der Region Venetien, nur 44 Km von der österreichischen Grenze entfernt, ist ein Synonym für Exklusivität, Mode, Kultur und den gehobenen "Italien way of life". Die beliebteste Skimetropole Italiens ist spätestens seit Austragung der Olympischen Spiele von 1956 untrennbar mit dem Thema Wintersport verbunden und heute Austragungsort etlicher wichtiger Rennen und Events.

Die Lage von Cortina d'Ampezzo ist einzigartig: umgeben von einigen der faszinierendsten Berge der Welt, die von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Auf der Südseite der Alpen gelegen, scheint in Cortina statistisch an 8 von 10 Tagen im Jahr die Sonne. Als einzige Feriendestination in Italien ist Cortina d’Ampezzo Mitglied der Gruppe “Best of the Alps“, der zwölf bekanntesten und exklusivsten Feriendestinationen im gesamten Alpenraum. Das Siegel “Best of the Alps” steht für eine langjährige Tourismus-Tradition in den Bergen, für eine traumhaft schöne Landschaft, ein einzigartiges Ambiente mit einem modernen Sommer- und Winterangebot sowie für Ferien mit Top-Qualität. In Österreich gehören Kitzbühel, Seefeld sowie Lech Zürs und St. Anton am Arlberg zur exklusiven Best of the Alps-Gruppe.

Skifahrer finden rund um Cortina d'Ampezzo perfekte Pisten für jedes Können und jeden Geschmack. Die drei Skigebiete Cortina Cube (Cristallo, Faloria, Mietres), Tofana und Lagazuoi-5 Torri verfügen über insgesamt 120 Pistenkilometer, wovon 95% mit Beschneiungsanlagen ausgestattet sind. International bekannte Pisten, wie die Olympiapiste der Tofane und spektakuläre Panoramablicke wie vom Gipfel des Lagazuoi (2.800 m) und von Forcella Staunies auf dem Cristallo (2.930 m), sind dank der modernen Lifte für alle erreichbar. Darüber hinaus ist Cortina d‘Ampezzo Teil des größten Ski-Karussells Italiens - DOLOMITI SUPERSKI. Es umfasst 12 Skigebiete mit unglaublichen 1200 Pistenkilometern, die alle mit einem einzigen Skipass befahrbar sind.

Das gesamte Skigebiet Faloria-Cristallo-Mietres, mit seinen Abfahrtspisten aller Schwierigkeits-grade, eröffnet einen traumhaften Ausblick auf die Ampezzaner Talmulde. Mit dem Sessellift "Forcella Staunies" in der Cristallo-Gruppe, gelangt man in 2930 m Höhe und kann von dort oben die atemberaubendsten Dolomitengipfel bewundern. Die Pisten in Mietres führen durch Wälder hindurch über sanfte Abhänge ins Tal und sind für Kinder bestens geeignet. Darüber hinaus gibt es hier auch eine tolle Piste für Rodelschlitten. In 12 Berghütten und -restaurants können sich Sportler und Touristen stärken.

Von den Abfahrten für Anfänger am Fuß der Tofana aus erreicht man mit dem neuen 6-sitzigen Sessellift "Tofana Express" schnell die technisch sehr anspruchsvollen Pisten wie z.B. den berühmten Canalone und den bekannten "Schuss". Die Bergstation der Seilbahn Freccia del Cielo liegt auf 2500 m im Gebiet Ra Valles, wo den ganzen Winter über perfekte Schneeverhältnisse herrschen. Die "Skitour Olympia" führt auf die Spuren der unvergesslichen Sportler der 1956 ausgetragenen Winterolympiade und vermittelt Rennsportgefühle inmitten bizarrer Felsen. Hier finden jedes Jahr die Damenweltcup-Rennen statt. In diesem Gebiet stehen 15 Berghütten und -restaurants für die Gäste bereit.

Die Skigebiete Lagazuoi-5 Torri und Tofane sind mittels kostenlosem Skibus miteinander verbunden. Das gesamte Gebiet ist mit Skiern befahrbar und bietet eine breite Palette von weitläufigen, malerischen Pisten mit Steilhängen und unvergleichlich schönen Landschaften. Nach ein paar Minuten Seilbahnfahrt erreicht man vom Falzarego-Pass aus die auf 2800 m Höhe gelegene Berghütte Lagazuoi, gegenüber der Marmolata, der Tofane und via-a-vis einiger der eindrucksvollsten Dolomitengipfel überhaupt. Hier beginnt die Skipiste Armentarola, die längste und vom Panoramablick her schönste der Dolomiten, welche auf dem Skiweg dieses Gebiet mit dem Gadertal verbindet. Und hier können Sie auch die Skitour des 1. Weltkriegs fahren, eine Route die, durch die Skigebiete Südtirol, Arabba, Marmolada und Civetta, an der Dolomitenfront entlang verläuft. In 12 Berghütten und Jausestationen lässt es sich herrlich rasten und die hiesigen Spezialitäten kosten.

Für erfahrene Skifahrer, die den Nervenkitzel lieben, hat Cortina einige der schönsten schwarzen Pisten der Dolomiten parat, die in Bezug auf die Neigung der Steilhänge und Panoramablicke wirklich beachtlich sind, wie z.B. ‘Vertigine Bianca‘, ‘Labirinti‘ oder ‘Forcella Staunies‘. Zum Variantenskifahren, abseits der Piste auf den steilen Graten von ‘Creste Bianche‘, ‘Bus di Tofana‘, ‘Canalino del Prete‘ und ‘Sci 18‘, ist es ratsam, sich an einen Bergführer zu wenden, denn hierzu muss man mit den Strecken bestens vertraut sein, die Wetter- und Schneeverhältnisse richtig einschätzen können und alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen treffen.

Beim Tourenskifahren in Cortina kann man das Vergnügen einer Wanderung durch die traumhafte Landschaft mit der Leidenschaft für das Skifahren verbinden. Mit Steigfellen geht es zunächst den Berg hinauf, um dann abseits der klassischen Pisten auf unberührten Hängen wieder ins Tal zu gleiten. Die beste Zeit für diese Sportart ist gegen Ende des Winters, am besten mit Übernachtung auf einer Hütte hoch oben auf den Bergen.

Ein vertikaler Nervenkitzel erwarten diejenigen, die das Eisklettern lieben. Wer hingegen immer auf der Suche nach Neuem ist, sollte sich im Ice-Trekking versuchen: im Winter mit Steigeisen durch Wildbäche stapfen, das sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Einige Bergführer bieten auch die einmalige Möglichkeit, einen Outdoor-Abend in einem komplett selbstgebauten Unterschlupf zu verbringen.

Freude des Nordischen Skisports finden in Cortina neben perfekten Loipen auch eine garantierte Schneesicherheit dank der Beschneiungsanlagen und die unvergleichliche Atmosphäre des Naturschutzparks der Ampezzaner Dolomiten. Zentrum des Langlaufsports in Cortina ist seit Jahren das 'Fiames Sport Nordic Center', das erst kürzlich durch eine Reihe von spezialisierten Dienstleistungen erweitert wurde. Auch bei Mangel an natürlichem Schnee sind die Loipen der Langlaufschule und ein Großteil der entlang der ehemaligen Eisenbahnlinie verlaufenden Strecke optimal befahrbar. Dieser Parcours ist besonders attraktiv, wurde erst kürzlich überholt und ist seitdem bei erfahrenen Langläufern beider Techniken, ‘Klassisch‘ oder ‘Skating‘, besonders beliebt. Cortina d‘Ampezzo ist Teil des größten Skilanglaufgebiets Europas, DOLOMITI
NORDICSKI mit 1300 Loipenkilometern.

Im Ortsteil Guargné, in der Nähe von Cortinas Hallenbad, kann man auf einer speziellen Schlittenpiste mit dem Snow-Bob rasant bergab und mit dem Sessellift wieder bergauf fahren. Die Piste befindet sich an der Aufstiegsanlage Mietres und ist etwa 1 km lang. Die Snow-Bobs können an der Talstation ausgeliehen werden.

Cortinas legendäre Straße "Corso Italia" ist eine der exklusivsten und berühmtesten Flaniermeilen Italiens. Erlesene Boutiquen mit den besten italienischen und internationalen
Designermarken erfüllen alle Shoppingträume. Zahlreiche Kunstgalerien, Juweliere, Uhrmacher und Antiquitätenhändler vervollständigen das Angebot.

Die Hotellerie in Cortina bietet von 1 bis 5 Sterne Luxus das passende Angebot für jeden Gast. Etliche Hotels haben sich auch auf spezielle Zielgruppen wie Biker, Wanderer, Familien oder Romantik-Urlauber spezialisiert.

Kulinarisch hat Cortina d'Ampezzo die Eigenarten von zwei nicht nur kulturellen sondern auch politischen Großmächten verinnerlicht, der Republik Venedig und des österreichisch-ungarischen Kaiserreiches, die beide jahrhundertelang um die Herrschaft in dieser Region gekämpft haben. Mit über 80 Restaurants und Pizzerias wird hier für jeden Geschmack etwas geboten: Von traditionellen Rezepten des Ampezzo-Tals bis hin zur internationalen Küche im Michelin-Sterne-Restaurant.

Weitere Infos über Cortina d'Ampezzo finden Sie unter www.cortina.dolomiti.org.