Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Burgenland eröffnet 2015 neue Top-Radtouren

2.500 Kilometer umfasst das gut ausgebaute Radwegenetz im Burgenland.


19.01.2015

Auf der Wiener Ferienmesse hat Burgenland Tourismus letzte Woche sein umfassendes Rad-Angebot für das Jahr 2015 vorgestellt. Aufgrund der klimatisch bevorzugten Lage beginnt die Radsaison im Burgenland schon sehr früh und auch die Landschaft stellt für Hobby- und Profisportler gleichermaßen ein Paradies zur Ausübung ihres Sportes dar.

2.500 Kilometer umfasst das gut ausgebaute und beschilderte Radwegenetz im Burgenland. Wichtige Rahmenbedingungen wie Verleih- und Reparaturservices, radfreundliche Unterkünfte oder umfassendes Kartenmaterial sind weitere Pluspunkte der Raddestination Burgenland.

Neue Radrouten machen Radtouren 2015 im Burgenland noch interessanter und abwechslungreicher. Zusätzlich zum einzigen 5-Sterne Radweg Österreichs, dem Neusiedlerseeradweg, werden heuer im Nordburgenland drei weitere Leitradrouten definiert bzw. neu installiert. Neu ist der 65 km lange "Festivalradweg", der die burgenländischen Kultur-Hotspots Mörbisch und St. Margarethen mit Eisenstadt verbindet und im Sommer 2015 eröffnet wird. Die beliebten Routen "Kirschblütenradweg" und "Lackenradweg" sind weitere Angebote im Norden. Im Mittelburgenland soll eine "Rad-Erlebnisachse" für die Zielgruppen "Familie" und "Genussradler" entstehen, die mit der Draisinentour ein Raderlebnis der besonderen Art bietet. Im Südburgenland wird ab diesem Sommer mit der "Paradiesroute" eine weitere mehrtägige Etappentour angeboten. Die Paradiesroute umfasst insgesamt 260 km und wird am 16. Mai 2015 eröffnet. Sämtliche Radrouten und die dazugehörigen buchbaren Angebote werden ab Frühling 2015 auch über eine entsprechende App abrufbar sein.

2015 wird das Burgenland auch wieder zum Austragungsort zahlreicher spannender Bewerbe für Hobbysportler und eingefleischte Radprofis. Der traditionelle Höhepunkt des
Radsportkalenders ist natürlich die 67. Österreich-Radrundfahrt, bei der das Burgenland heuer erstmals nicht das Ziel sondern den Startpunkt der Tour darstellt. Die erste Etappe der Rundfahrt wird am Sonntag, den 5. Juli 2015, bei der Seebühne Mörbisch gestartet, wo vorher eine Präsentation aller Teams und Fahrer stattfindet. Im Rahmen der ersten Etappe der Österreich-Rundfahrt durch das Burgenland soll es auch eine Jedermann-Ausfahrt geben.

Weitere Infos unter www.burgenland.info