Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Thermen in Slowenien im Test

Liebe, Luft und - Wasser. Ganze 15 staatlich zertifizierte Heilbäder locken ihre Gäste mit völliger Entspannung. Wir haben ein paar Thermalorte besucht und wurden bei allen fündig: Slowenien wirbt nicht umsonst mit dem Slogan "I feel love".


Slowenien kann begeistern. Das kleine Nachbarland im Süden bietet eigentlich für jeden etwas: Im Winter erstklassige Ski-Gebiete wie Kranjska Gora, im Sommer Meer (Koper, Piran, Portorož) und ganzjahrestauglich - die Thermen. Slowenien ist das Kunststück gelungen, binnen weniger Jahre nicht nur der EU beizutreten und den Euro einzuführen sondern nebenbei fast das ganze Land zu erneuern. Nicht nur Österreicher wissen, was man in einem Ziel-1 Fördergebiet alles bewegen kann.

Alles in 5 Stunden erreichbar

Autoverliebt wie der Durchschnitts- österreicher nun einmal ist, zählt natürlich die Erreichbarkeit des Zielorts per Auto. Nichts ist praktischer als den eigenen Kofferraum ohne schlechtes Gewissen bis oben hin vollpacken zu können. Über die zum Teil erst 2010 eröffneten Autobahnen rückt jeder Zielort noch näher heran. Von Wien ans Meer in unter 5 Stunden ohne Angst vor einem nachträglich zugestellten Radarfoto kann sich sehen lassen. Da man dabei bereits das ganze Land durchmessen hat, lässt sich von vorneherein festlegen: jeder Ort in Slowenien sollte sich innerhalb dieser Zeit erreichen lassen. Einziges Manko ist die Notwendigkeit der Autobahnvignette (15 Euro für 7 Tage oder 30 Euro für ein Monat), aber dafür gibt es eben komplett moderne Fahrwege.

Noch ein Tipp für Navi-Gesteuerte: vieles ist so neu, dass es selbst die Google Maps oder das Navigationsgerät eines neuen Autos noch nicht kennen. Wer an Klischees glaubt: Männer sollten also immer schön aktuelle Karten mitnehmen, damit ihre Frauen nicht nach dem Weg fragen müssen, wenn man irrtümlich im Nachbartal gelandet ist.

Für jeden etwas

Sloweniens Thermen sind so vielseitig wie das Land. Schnäppchen- jäger werden hier ebenso fündig wie Luxusverwöhnte, Familien mit Kindern jeden Alters finden ihren Spaß und Pensionisten können sich einmal richtig etwas gönnen. In den Hotels wird es bereits ab 3 Sternen angenehm und wer auf den Luxus des 5. Sterns besteht, wird auch da nicht enttäuscht. Vom Preis-Leistungsverhältnis sehr zu empfehlen sind die auch in Österreich boomenden 4-Stern-Superior Häuser, die von den etwas unflexibel wirkenden Vorgaben der 5-Stern-Kategorie unbelastet sind und sich stattdessen auf das Wesentliche konzentrieren können: den Gast immer wieder aufs Neue positiv zu überraschen.

In vielen Thermalorten befinden sich rund um die Therme mehrere Hotels, die teilweise unterschiedlich kategorisiert sind, aber jeweils eines gemeinsam haben: Sie sind so miteinander verbunden, dass man mit dem Bademantel bequem vom Zimmer in den Thermalbereich gelangt, ohne gleich an eine Kneipp-Kur denken zu müssen. Bei vielen Hotels gelingt diese Übung sogar schon ohne die Gäste im Bademantel durch Lobby oder Restaurant zu schicken.

Viele Thermen und Hotels eignen sich hervorragend zur Rehabilitation nach Erkrankungen im Herz-Kreislauf-System, diversen Gelenksproblemen oder unterstützen bei der Behandlung von chronischen Leiden. Trink-Kuren mit original aus der Quelle stammenden Mineralwässern wie Radenska (wird im Kurort Radenci sei 1869 abgefüllt) oder Donat im Kurort Rogaška Slatina, unterstützen dabei die innere und äußere Heilung.

Logisch, dass man dabei in den medizinischen Zentren auf fachgerechte ärztliche Betreuung nicht verzichten muss und von Kur- und Heilbädern bis hin zu vollständigen Gesundheitschecks durch Fachärzte alles findet. Gesundheit und Wohlbefinden erreicht man dabei nicht erst nach einer Erkrankung, sondern sorgt bereits vor, dass es gar nicht erst zu einer kommt.

Für jeden etwas bieten auch die Restaurants, die immer Frühstücksbuffet (meistens mit großer Vielfalt, fallweise mit noch größerer Vielfalt: zum Beispiel ein heißer Bratapfel) bieten und abends entweder auf ein vollständiges Buffet für alle Gänge setzen oder die Hauptspeise vom Chef ansprechend auf dem Teller angerichtet servieren lassen.

Wir bevorzugen letztere Variante, noch dazu wo es immer mindestens drei verschiedene Hauptspeisen zur Auswahl gibt. Die eigene Gier des übervollen Tellers kann dadurch etwas gezügelt werden und lässt mehr Genuss der vielfältigen Vorspeisen, Salate und Nachspeisen zu. Insgesamt kommen alle auf ihre Rechnung: die Genießer ebenso wie diejenigen, die den Gesundheitsgedanken auch mit zum Buffet nehmen. Da lässt sich dann auch locker über die fallweise etwas kantinenmäßig eingerichteten Restaurants bei den 3*-Hotels hinweg blicken.

Kongress & Wellness

Sloweniens Thermen können auch für Kongresse mit gutem Gewissen empfohlen werden. Einerseits nahe genug bei Österreich und gleichzeitig weit genug entfernt für einen Ausbruch aus dem Alltag. Neben dem Besuch der Seminare und Vorträge kann zur Entspannung in die Wellness- und Sauna-Landschaften gewechselt werden oder zur kulinarischen Verwöhnung in eines der hoteleigenen Restaurants. Orte wie Dolenjske Toplice punkten sogar mit einem eigenen Kongresszentrum. Die nahegelegene Natur bietet obendrein noch unzählige Möglichkeiten für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen.

Die Hotels im Test

Unsere Testroute führte uns vom Nordosten in den Südwesten ans Meer. Begonnen haben wir im nahe bei Österreich liegenden Kurort Radenci mit den Hotels Izvir*** und Radin****. Danach ging es in die Berge Richtung Kärnten, in den Kurort Topolšica mit den Hotels Vesna*** und Mladika***. Was Baden für Österreich, ist Rogaška Slatina für Slowenien: Kur und Erholung vom Feinsten und so haben wir uns die Nummer 1 angesehen, das Grand Hotel Sava****s. Danach ging es über die Berge ins kleine Dörfchen Dolenjske Toplice, mit seiner topmodernen Therme und seinen Hotels Kristal****, Vital**** und dem 2008 errichteten Balnea****s. Den luxuriösen Abschluss am Meer bildete Portorož, wo die Lifeclass Hotels&Spa mit 5 Hotels der 4-Sterne-Kategorie und dem Grand Hotel Portorož***** rund um eine Therme und 2 Spa-Anlagen auftrumpfen.

Der Test der tollen Strandanlage musste leider aufgrund unseres Fehlers ausfallen - wir vergaßen bei der Buchung das Schönwetter anzukreuzen. Wir können uns aber nicht beklagen - im Meerwasserpool zu liegen und durch das Glasdach den Wolkenbruch von unten anzusehen, erzeugt ein zufriedenes Gefühl und ließ uns bei Slowenien ohne Zweifel an den eingangs erwähnten Slogan denken: "I feel Love".

Logo des Slowenien Tourismus


Therme Radenci : Hotel Radin und Hotel Izvir

Therme Radenci : Hotel Radin und Hotel Izvir

Im Königreich der 3 Herzen, am Rand der pannonischen Tiefebene, ist vor 130 Jahren inmitten einer grünen Landschaft am Ufer der Mur das Gesundheitsbad Radenci entstanden. Heute ist es eine moderne Kuranlage mit den zwei angeschlossenen Hotels Radin**** und Izvir*** und berühmt für sein Thermomineralwasser Radenska. » weiter lesen

Rogaška Slatina : Grand Hotel Sava und Hotel Zagreb

Rogaška Slatina : Grand Hotel Sava und Hotel Zagreb

Das Kurbad Rogaška hat die 400 Jahre lange Tradition der natürlichen Quellen und alle modernen medizinischen Kenntnisse in wunderbarer Harmonie vereint . Ein blühender Park und die wunderschöne ruhige, grüne Umgebung umarmen die Hotels Sava****s und Zagreb****. » weiter lesen

Grand Hotel Portorož - LifeClass Wellness & Spa

Grand Hotel Portorož - LifeClass Wellness & Spa

Portorož ist die richtige Wahl für Liebhaber von aktiven Ferien. Die Hotels LifeClass befinden sich im Zentrum von Portorož, mitten in einer attraktiven Destination mit reicher Tradition. » weiter lesen

Therme Topolšica : Hotel Vesna und Hotel Mladika

Therme Topolšica : Hotel Vesna und Hotel Mladika

Topolšica ist ein angenehmer kleiner Ort auf einem Berghang mit mildem Mittelgebirgsklima und heilender Thermalquelle mit einer Temperatur von 32°C. Das Thermalbad Topolšica ist ein modernes und preisgünstiges Kur-, Erholungs- und Tourismuszentrum mit den Hotels Mladika*** und Vesna***. » weiter lesen

Dolenjske Toplice : Hotel Balnea und Hotels Kristal und Vital

Dolenjske Toplice : Hotel Balnea und Hotels Kristal und Vital

Dolenjske Toplice ist eines der ältesten Heilbäder in Slowenien, die erste urkundliche Erwähnung reicht in das Jahr 1228. Das neue Hotel Balnea****s erfüllt alle Bedürfnisse moderner Gäste. Das Angebot der Thermen vervollständigen noch die beiden Hotels Kristal**** und Vital**** sowie das Zentrum für die medizinische Rehabilitation. » weiter lesen