Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Hoteltipp: DAS SCHÄFER im Großen Walsertal

Neues Berghotel verwöhnt mit 4 Sterne Superior-Niveau in herrlicher Naturlandschaft


07.04.2016

Das Große Walsertal zieht Freunde der Berge in seinen Bann. Bunte Blumenwiesen, Alpweiden, ein ausgedehntes Wandernetz, die Walser Gipfel - der Biosphärenpark begeistert Genusswanderer und hochalpine Tourengeher mit seiner Ursprünglichkeit und Naturbelassenheit. 230 Kilometer markierte Wanderwege und zahlreiche Mountainbikestrecken umgeben das schöne Bergtal. Auf seinem Sonnenbalkon liegt der Ort Fontanella, wo das neue Hotel DAS SCHÄFER****s eröffnet hat. Vom Hotelzimmer schweift der Blick auf sieben schöne Walsergipfel: Wangspitze, Madonakopf, Bettlerspitze, Gronggenkopf, Glattmar, Breithorn und Kellaspitze. DAS SCHÄFER ist ein perfekter Rückzugsort für Termin-Gehetzte, Pflicht-Bewusste, Fremd-Gesteuerte und Dauer-Gestresste. Sie finden in dem schönen 4 Sterne Superior-Hotel authentische Gastfreundschaft, Ruhe, Entspannung, feine Küche und viele Möglichkeiten für Wanderungen in der schönen Bergwelt.

Die Hoteliers Christine und Rainer Schäfer sind geprüfte Wanderführer und zeigen ihren Gästen gerne die besonderen Plätze und Flecken des Großen Walsertals. Schon zum morgendlichen Erwachen um sieben Uhr stimmt sich, wer möchte, mit einem gemütlichen Dorfrundweg, einem Morgenlauf, Übungen im Bewegungsraum oder Wassergymnastik auf einen bewegten Tag ein. Ein tägliches Wander- und Bikeprogramm in allen Schwierigkeitsstufen hält spannende Streifzüge durch die Natur bereit. Die Wanderausrüstung können die Gäste im Freiluft-Shop im Hotel ausleihen, die Wanderjause kommt vom Hotel in den Rucksack. Gibt es keinen öffentlichen Bus, steht der Hotelbus zur Verfügung. Ab einem Aufenthalt von drei Nächten können Hotelgäste die Lifte und Busse kostenlos benützen.

Christine und Rainer Schäfer setzen in ihrem Haus auf den Luxus der Einfachheit. "Wir erlauben uns schnörkellos und unkompliziert zu sein", erklärt Hotelchefin Christine Schäfer. Das Auge erkennt sofort, was gemeint ist. Die Architektur ist bewusst regional und bodenständig. Steinfassaden aus Quarzit und Schindeln passen sich der eindrucksvollen Walser Bergkulisse an. Weißtöne von hell bis zu Eierschalentönen und dezente Grautöne dominieren Stoffe und Dekoration. Gekalkte Eichendielen und heimisches Weißtannenholz setzen Akzente. Im Zentrum des Hotels steht das BergSpa. Walser Latschenkiefer, Wacholder, Alpenrose, Arnika, Kräuter und Wurzeln beleben Körper und Geist. Beim Schwimmen, beim Schwitzen in der Sauna oder beim Abschalten während einer meditativen Massage gönnen sich die Gäste viel Ruhezeit.

Spezielle Rituale und Massagen machen die Naturschätze des alpinen Tals erlebbar und spürbar. Geruht wird in kuscheligen Schafwolldecken. Drei spezielle Behandlungen werden im BergSpa angeboten. "Z´Viieri-Lüta" - das Vier-Uhr-Läuten der Kirchenglocke ist gemeint - gibt traditionell das Zeichen zum Niederlegen der Arbeit. Im Hotel DAS SCHÄFER bezeichnet es ein ungemein entspannendes Massageerlebnis. Über die Stimulierung gezielter Reflexpunkte an Händen und Füßen, wohltuende Nackendehnung und tiefenentspannende Kopfakupressur werden die Gäste mit einem eigens angesetzten Johanniskrautöl weg von der Zeit geführt. "Die 7 Walser" gleichen einer Höhen-Wanderung über die allgegenwärtigen Walser Gipfel. Eine meditative Massage lässt einen ebenfalls aus der Zeit fallen. "Das Ritual mit dem Heu" beginnt mit einem vitalisierenden Heupeeling, gefolgt von einem angenehmen Heublumenbad. Nach einer Ruhezeit mit einem feucht-warmen Leberwickel folgt eine Fuß- und Nackenmassage mit einer Wacholder-Heublumen-Emulsion. Im absolut ruhigen Johanniskraut-Nachruheraum, mit warm eingepackten Füßen, wird anschließend mit einer Tasse Kräutertee gerastet.

Von den Walsertaler Bauern kommt das Beste in die Küche. Gesunde, regionale, leckere Gerichte werden mit den Kräutern aus dem eigenen Pfarrgarten verfeinert. Der Tag beginnt mit einem basisch vitalen Bademantelfrühstück im Bergbistro und klingt bei einem feinen Glas Wein in der gemütlichen Walserbar aus.

Weitere Infos unter www.dasschaefer.at